In der Einheit liegt die Vielfalt und in der Vielfalt liegt die Einheit

Dieser Spruch aus dem Roman „Der Name der Rose“ von Umberto Eco analysiert meine Lebensinseln wohl am besten. Auf den kleinen Lebensräumen, die sich in wüstenähnlicher Landschaft befinden, mangelt es im Prinzip an nichts. Ein gemütliches Haus, etwas Natur, ein kleiner Garten und eine Quelle reichen aus, um der lebensfeindlichen Umgebung zu trotzen.

 

Bei meinen Bilder lege ich mich ungern auf eine bestimmte Maltechnik fest. Oft mische ich diese untereinander. Als eine sehr schöne Maltechnik habe ich Aquarellfarbstifte für mich entdeckt. Hier entstehen einfach und schnell tolle Verläufe und feine Schattierungen. Für größere Bilder ist diese Technik nicht mehr geeignet. Hier weiche ich dann gerne auf Acryl- oder Ölfarben aus.