Markus Kompauer


geboren am 15.01.1971 in Esslingen. Ich war bereits in der Schulzeit ein begeisterter Zeichner und Maler. Nach meinem Studium in der Kolping Akademie für angewandte Grafik in Fellbach war ich bis ca. 1998 als freier Illustrator vorwiegend mit der Airbrushpistole tätig. Nachdem ich anschließend 5 Jahre in einer Werbeagentur in Stuttgart gearbeitet hatte, wagte ich im Oktober 2004 den Schritt in die Selbstständigkeit.

 

 

Über die Jahre hinweg stieg mein Interesse am Surrealismus. Die Liebe zum Detail und eine erkennbare Geduld prägen meine leidenschaftlichen Bilder. Seit 2005 beschäftigte ich mich zusätzlich mit der plastischen Darstellung. Die Materialien, die in den Werken verarbeitet werden, finde ich zum Teil auf Schrottplätzen oder in der freien Natur.

 

„In der Einheit liegt die Vielfalt, und in der Vielfalt liegt die Einheit“

 

Dieser Spruch aus dem Roman „Der Name der Rose“ von Umberto Eco analysiert meine Lebensinseln wohl am besten. Auf den kleinen Lebensräumen, die sich in wüstenähnlicher Landschaft befinden, mangelt es im Prinzip an nichts. Ein gemütliches Haus, etwas Natur, ein kleiner Garten und eine Quelle reichen aus, um der lebensfeindlichen Umgebung zu trotzen. 

 

Markenzeichen ist seit Jahren der rot/weiß gestreifte Liegestuhl der sich auf allen Werken irgendwo findet.